Sicherheit

  

Wie sicher bin ich zu Hause?

Statistiken und Untersuchungen sprechen eine klare Sprache
In Deutschland wird fast im Fünfminuten takt eingebrochen. Das Bundeskriminalamt registriert ca. 110.000 Einbrüche im Jahr. Bevorzugte Objekte sind aber nicht nur Villen, sondern auch Wohnungen und normale Einfamilienhäuser. Die bevorzugten Angriffspunkte bei Ein familien- bzw. Reihenhäusern bilden Terrassen-/Balkontüren sowie Fenster im Erdgeschoss.

   

Höchste Sicherheit ganz einfach gemacht



- Kein manuelles Scharfstellen der

  Überwachungseinheit.

- Die Aktivierung bzw. Deaktivierung des Alarms

  kann nicht vergessen werden.

- Kein Fehlarlam durch falsche Bedienung

- Keine Schlüssel oder Zahlenkombinationen

  notwendig

 



 

  

 

 

Funktionsweise
Das Überwachungssystem überprüft die Position des Fensterflügels und die Stellung des Fenstergriffs. Liegt der Flügel an und zeigt der Griff nach unten, ist das integrierte Alarmsystem automatisch scharf geschaltet. Wird in diesem Zustand versucht, das Fenster von außen aufzuhebeln, löst das System sofort einen akustischen Alarm aus.

 

Stromquelle
Die Überwachungseinheit wird mit einer auslaufsicheren Lithium-Knopfzellen-Batterie betrieben, deren Lebensdauer ca. zwei Jahre beträgt. Vier Wochen vor der kompletten Entleerung weist ein optisches und akustisches Signal auf den notwendigen Batteriewechsel hin. Durch den Batterie betrieb funktioniert Weru secur auch bei
Stromausfall.

 

Vorteile gegenüber herkömmlichen Alarmanlagen
Weru secur bietet Ihnen permanente Sicherheit. Ganz automatisch, ganz einfach.

- Das Weru secur-Fenster ist bereits ab dem Einbau durch das Weru-Fachpersonal aktiv.
- Ist das Fenster ordnungsgemäß verschlossen, überwacht Weru secur das Fenster automatisch.
- Sie können jederzeit Ihr Fenster öffnen oder schließen, ohne einen lästigen Fehlalarm befürchten zu müssen.
- Bis auf den Batterieaustausch ca. alle zwei Jahre sind keine Wartungsarbeiten notwendig.

  

Arten der Fensteröffnung bei Wohnungseinbrüchen :



80% der Einbrecher sind Beschaffungs- und Gelegenheitstäter. Sie besitzen einfache Werkzeuge und erledigen ihre Arbeit gerne schnell, möglichst leise und ohne Aufsehen, so dass sie mit geringem Risiko innerhalb weniger Minuten einbrechen können. Dauert das Eindringen ins Gebäude länger als fünf Minuten oder ist der Einbruch mit Lärm verbunden, bei dem das Risiko besteht, von Zeugen gesehen zu werden, brechen diese Täter oft die Tatausführung ab.

 

 

 
69% Rahmen aufgehebelt
12,7% gekipptes Fenster
9,3% Glas eingeschlagen und entriegelt
2,5% offen/unverriegelt
1,6% Glas durchgeschlagen
0,1% Glas geschnitten und entriegelt
4,8%

Sonstiges

 

Kölner Studie 2006, Polizeipräsidium Köln



 

Die beste Referenz :

 

Die WERU AG in den Herstellerverzeichnissen "geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte"
Das Bayerische Landeskriminalamt, Sachgebiet 513 Prävention gibt im Auftrag der Zentralen Geschäftsstelle der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention (KPK) "Herstellerverzeichnisse" über geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte heraus. Unsere geprüften und zertifizierten Produkte sind in der  "Kriminalpolizeilichen Empfehlungsliste" für einbruchhemmende Bauteile,  Fenster und Türen eingetragen.